Unfallchirurgie

Unfallchirurgie

Wir behandeln Verletzungen des Haltungs- du Bewegungsapparates sowohl bei Erwachsenen als auch Kindern und Jugendlichen.

Schwerpunkt Unfallchirurgie

Ein Schwerpunkt unserer Klinik für Orthopädie ist die Unfallchirurgie. Hier behandeln wir sämtliche Verletzungen des Haltungs- und Bewegungsapparates einschließlich der Wirbelsäule.

Wir behandeln sowohl komplexe Frakturen (Knochenbrüche), insbesondere gelenknahe bzw. Gelenkfrakturen, als auch Korrekturen posttraumatischer (unfallbedingter) Deformitäten und Defekte wie z. B. Achskorrekturen, Pseudoarthrose-OPs (Behandlung bei ausbleibender Knochenheilung), chronische Knochenentzündungen, Beinverlängerungen oder Gelenkversteifungen.

Was wir behandeln

  • Endoprothesennahe Brüche
  • Frakturen an der Wirbelsäule
  • Gelenkluxation
  • Muskelverletzungen
  • Schnittverletzungen
  • Sehnenverletzungen
  • Traumatologie (Frakturen an Extremitäten)
  • Unfälle und unfallbedingte Schäden
  • Verrenkungen
  • Verstauchungen

Wie wir Sie behandeln

Aufnahme in die Unfallchirurgie

In unserer chirurgischen Notaufnahme werden Patienten mit akuten orthopädischen Beschwerden und Verletzungen verschiedener Schweregrade betreut. Dazu zählen unter anderem Brüche, Verstauchungen, Gelenkschwellungen oder -entzündungen sowie akute Versteifungen oder andere schmerzhafte Einschränkungen des Bewegungsapparates.

Um akute Notfälle sofort behandeln zu können, erfolgt die fachliche Versorgung rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche. Die Aufnahme kann je nach Schweregrad der Verletzung bzw. Beschwerden per Krankenwagen, Einweisung durch den Hausarzt oder, bei gehfähigen Patienten, per Selbstvorstellung erfolgen.

Wir nutzen folgende Behandlungsmethoden 

  • Geschlossene Osteosynthese: Operative Zusammensetzung von Knochenbrüchen mit modernen Metallstiften
  • Operative Reposition von Knochenfrakturen (Brüchen) durch Drahtumschlingung
  • Duokopfprothesen: Einsatz von künstlichen Hüftgelenken
  • Stabile Schienung mithilfe winkelstabiler Plattensysteme
  • Zuggurtungsosteosynthese: Behandlung von Gelenkbrüchen mittels Zugspannungsverfahren
  • Verschraubung von Knochenbrüchen
  • Transplantation eigener Knorpelzellen zur Rekonstruktion des Gelenkknorpels
  • Hakenplatten-Osteosynthese bei Schultergelenksverletzungen
  • Tight-Rope-Technik: Operative Stabilisierung des Sprunggelenks
  • Arthroskopien: Gelenkspiegelungen, vor allem von Knie, Schulter und Hüfte
  • Rekonstruktion der Rotatorenmanschette durch Ankersysteme in der Schulter
  • Meniskusrefixation bei Verletzungen des Meniskusgewebes
  • Knorpelbehandlung zur Bildung von Ersatzknorpel
  • D-Arzt-Sprechstunde (Durchgangsarzt) nach Berufsunfällen: zweimal die Woche, ambulante und stationäre Behandlungsberechtigung von Patienten der Berufsgenossenschaften (BG-Zulassung)

Wer Sie behandelt

Dr. med. Yilmaz Ercan

Dr. med. Yilmaz Ercan

Oberarzt der Klinik für Orthopädie (Unfallchirurgie und Traumatologie)

MEDICLIN Waldkrankenhaus Bad Düben

Wie Sie uns kontaktieren können

Rezeption

Rezeption

MEDICLIN Waldkrankenhaus Bad Düben

Patientenkoordinatoren

Patientenkoordinatoren

MEDICLIN Waldkrankenhaus Bad Düben